#einfachJETZT der Region etwas zurückgeben

Digitale Weihnachtsgrüße statt der klassischen Weihnachtspost – seit 2019 lautet so die Devise.  Neben einem positiven Effekt für die Umwelt wird dabei auch Geld eingespart. Diese Summe möchten wir auch in diesem Jahr wieder einem guten Zweck zukommen lassen. 

Als traditionsreicher Energiedienstleister sind wir seit Generationen in der Region zuhause.  Für uns heißt das Verantwortung zu übernehmen und nachhaltig zu handeln. Auch die Weihnachtsgeschenke umzustellen, war da ein logischer Schritt.  Neben zahlreichen Sponsorings möchten wir besonders in der Weihnachtszeit Projekte und die ehrenamtliche Arbeit von Vereinen und Institutionen unterstützen. Anstelle der verpacksungsintensiven Weihnachtsgeschenke verknüpfen wir digitale Grußkarten mit einer Spendenaktion.

Bis zum 14. November konnten Sie uns Aktionen in der Region aus den Bereichen Soziales/Bildung, Natur/Artenschutz sowie Kultur und Sport, die sich nachhaltig engagieren, vorausdenken und Ihrer Meinung nach #einfachJETZT unterstützt werden sollen, vorschlagen.

Diese drei Gewinnerprojekte wurden ausgelost:

Handballspielgemeinschaft Worms e. V.: Zero-Waste-Catering
Die Handballspielgemeinschaft Worms hat es sich zur Aufgabe gemacht, im alltäglichen Vereinsleben Einwegprodukte durch nachhaltige Mehrwegprodukte zu ersetzen. So soll im Sinne der Nachhaltigkeit die Entstehung von Plastikmüll vermieden werden.

Um die Zero-Waste-Politik im Verein weiter auszubauen, sollen neben Porzellantassen an Stelle von Plastik-Kaffeetassen weitere Mehrwegprodukte angeschafft werden. Der Verein möchte mit gutem Beispiel vorangehen und durch die Nutzung nachhaltiger Produkte durch Mitglieder und Zuschauer Umweltsünden aus dem Vereinsleben eliminieren.

Mombacher Turnverein 1861 e. V.: Herbstcamp „interkulturell“
Mit der Unterstützung des Sportbundes Rheinhessen und des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, fand in diesem Jahr im Rahmen der Aktion der Landessportjugend „Ferien am Ort“ das Herbstcamp „interkulturell“ des Mombacher Turnvereins statt. Unter dem Motto „#ichschaffedas“ wurde Mädchen und Jungen von sechs bis zehn Jahren eine Woche lang ein buntes Programm aus Bewegung und Bildung geboten.

Die Themen Integration, Freundschaft, Miteinander und Nachhaltigkeit wurden spielerisch behandelt, bspw. durch das Basteln von Vogelhäuschen aus alten Milchkartons oder dem gemeinsamen Musizieren nach einer Einheit Ringen und Capoeira, einer brasilianischen Kampfsportart. Bei beiden Sportarten kommt es darauf an, mit seinem Partner rücksichtsvoll und freundschaftlich zu interagieren.

Auch in diesem Jahr soll das Herbstcamp in Zusammenarbeit mit Partnervereinen wieder stattfinden und Kindern aus der ganzen Region die Möglichkeit bieten, sich gemeinsam weiterzubilden und Freundschaften zu schließen.

Tier Familie Mensch e. V.: Ökologische Pflege städtischer Flächen
Im und um den beschaulichen Ort Alzey-Weinheim herum leben seit 2014 einige Tiere, vor allem Ziegen und Schafe. Die Idee dazu kam aus der Familie Mann: Bei einem Praktikum im kanadischen Fort St. John, bei der Danny Mann auf einer Farm mitarbeitete, lernte er alles rund um den Umgang mit Schafen und Ziegen sowie die Haltung und Pflege dieser.

Schnell kam ihm die Idee, dass man diese Arbeit auch in der Heimat durchführen könnte. Als Pädagoge ist es ihm zudem wichtig, Kindern die Lebensweise von Tieren näherzubringen und ein Verständnis für deren Bedürfnisse zu schaffen. Doch "Nutztiere" sollten es nicht sein. Nein, vielmehr wollte Danny Tieren ein zu Hause geben, die eines benötigen.

Mit vier Ziegen begann es im Jahre 2014. Seither sind so einige Vierbeiner*innen dazugestoßen. Seit 2018 gibt es zudem eine Kooperation mit der Stadt Alzey, bei der die Tiere dank ihrer wichtigsten Eigenschaft – dem unstillbaren Hunger – eine wichtige Leistung erbringen. Sie weiden auf Flächen der Stadt, um diese ökologisch sinnvoll und nachhaltig zu pflegen.

Jetzt sind Sie gefragt! Stimmen Sie hier für Ihr favorisiertes Projekt ab - wir spenden dann in Ihrem Namen.
Auf alle Teilnehmer wartet außerdem die Chance auf tolle Gewinne in den Adventswochen - Mitmachen lohnt sich also gleich doppelt.

Unsere Gewinnerprojekte 2020

"Die BUNDspechte"
In der Naturkindergruppe können Kinder im Grundschulalter die Natur im Wechsel der Jahreszeiten mit allen Sinnen erleben. Sie lernen die heimische Tier- und Pflanzenwelt kennen, experimentieren, spielen und basteln zu verschiedenen Themen. Mit Unterstützung der ehrenamtlichen Gruppenleiterinnen setzen sie im Grünen Klassenzimmer in Flomborn mit Begeisterung eigene Projekte für einen aktiven Natur- und Umweltschutz um.

Sommererlebnis 2021
In der inklusiven Ferienbetreuung finden Kinder mit Beeinträchtigungen oder aus sozial schwachen Familien besondere Berücksichtigung. Die 4 bis 12-Jährigen bekommen dadurch die Möglichkeit gegenseitiges Verständnis aufzubauen und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Das Sommererlebnis 2021 ist eine Kooperation von drei Lampertheimer Vereinen.

Bewegungsparcours
Durch die Corona-Pandemie mussten viele Gymnastikstunden und die Rückenschule ausfallen. Für ältere Menschen führte dies nicht nur zu körperlichen Einschränkungen, sondern auch zu sozialer Isolationen. Mit dem geplanten Fitnessparcours direkt am Kinderspielplatz wird Koordination, Kondition und nicht zu vergessen die Kommunikation unter den Menschen jeden Alters gefördert.