5.500 Gewinne von 27 Partnern

Ab sofort heißt es in Worms: Auf zur schaz-Suche! Die extra für den Rheinland-Pfalz-Tag in Worms entwickelte Spiele-App „schaz – Wormser Schätze neu entdecken“ ist nämlich ab dem 27. April im Google Play Store und Apple App Store kostenlos erhältlich. Direkt downloaden und spielen lohnt sich dabei doppelt: Zum einen bieten am Ende insgesamt 26 Mini-Spiele viel Unterhaltung und Wissenswertes rund um Worms und das Landesfest. Zum anderen winken 5.500 Preise von 27 Partnern. Das von der Stadt initiierte Forschungsprojekt der Hochschule Worms wird vom Land Rheinland-Pfalz gefördert und soll den Rheinland-Pfalz-Tag spielerisch neu erlebbar machen.

Vor zwei Jahren fiel der Startschuss für das Projekt „schaz“. Im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsprojekts der Hochschule Worms entwickelten seitdem rund 60 Studierende der Fachbereiche Touristik/Verkehrswesen und Informatik eine Spiele-App für die Stadt Worms und den Rheinland-Pfalz-Tag. Im Rahmen von Lehrveranstaltungen an der Hochschule Worms wurde die App praxisorientiert in die Lehre eingebunden.
„Digitale Zukunft Rheinland-Pfalz, so heißt das Programm des Landes, um technische Infrastrukturen und Online-Services weiter auszubauen. Da passt es gut, dass auch der Rheinland-Pfalz-Tag 2018 in Worms digital erlebbar sein wird. Bei diesem Projekt bin ich besonders von der praxisnahen Verschmelzung der verschiedenen Bereiche angetan. Sowohl der interdisziplinäre Ansatz, also die Kooperation der Fachbereiche Touristik/Verkehrswesen und Informatik, sind einmalig. Aber auch die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Kultur, zwischen den Institutionen, ist bei diesem Projekt vorbildlich“, lobt Ministerpräsidentin Malu Dreyer das Projekt.
Beim Spielen der App überzeugt dabei nicht nur der touristische Mehrwert. „Durch die schaz-App haben wir einen Weg gefunden, wie wir Partnern aus der Wirtschaft eine spannende und zeitgemäße Präsentationsform bieten können, die gleichzeitig nicht zu werblich ist. Dadurch war es uns auch überhaupt erst möglich, als Ausrichterstadt eigene Sponsoren für die Veranstaltung gewinnen zu können“, so Oberbürgermeister Michael Kissel. Durch das Mitwirken der 27 Partner können die Spieler insgesamt 5.500 Preise gewinnen. Die Verlosung findet am Sonntag, 3. Juni, um 19 Uhr auf der Worms-Bühne auf dem Schlossplatz statt.

Die Spiele-App
Konzipiert ist die Spiele-App in Form einer Schatzjagd durch die Ausrichterstadt Worms. Den einleitenden Prolog für das Spiel spricht Schauspieler Mario Adorf ein, der durch die Nibelungen-Festspiele mit der Stadt Worms eng verbunden ist. Über diese Beziehungen konnte auch das ehemalige Ensemblemitglied Sascha Göpel als Darsteller für ein Augmented-Reality-Quiz gewonnen werden. Insgesamt 26 Schätze in Form von Mini-Spielen sind auf einer virtuellen Karte der Stadt versteckt. Sie sind auf fünf Themen aufgeteilt, die Worms seit langem prägen und auch beim Landesfest präsentiert werden: Die Gastgeberstadt zeigt sich als Stadt der Reformation, der Geschichte, des Judentums, der Nibelungen, der Romanik und Stadt des Weins und der Lebensfreude. Je nach Thema stehen andere Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen der Wormser Kulturlandschaft im Mittelpunkt. Das Angebot reicht dabei vom klassischen Memory und Quiz über Spiele mit Augmented Reality bis hin zu 360°-Videos. Manche von ihnen können bequem von Zuhause aus gespielt werden, für andere muss man vor Ort in der Nibelungenstadt unterwegs sein.
Ab dem 27. April werden zunächst sechs Spiele freigeschaltet werden, andere folgen dann sukzessive bis zum Rheinland-Pfalz-Tag, so dass es sich lohnt, immer mal wieder das Handy in die Hand zu nehmen. Um an der Verlosung der attraktiven Preise beim Rheinland-Pfalz-Tag teilzunehmen, muss man eine bestimmte Punktzahl erreichen, nicht jedoch alle Spiele absolvieren.

Wormser Sehenswürdigkeiten spielerisch entdecken
Wen der Ehrgeiz trotzdem packt, der sollte sich bequeme Schuhe anziehen: Bei einer Laufstrecke von bis zu zehn Kilometern und einer Gesamtspielzeit von rund sechs Stunden lassen sich die Wormser Sehenswürdigkeiten spielerisch entdecken. Dies muss aber nicht am Stück geschehen, sondern kann auch in Etappen angegangen werden. Quizfragen rund um das Luther-Denkmal lassen sich zum Beispiel nur beantworten, wenn sich der Spieler dieses ganz genau anschaut. Auch die Entdeckung der Stadtgeschichte funktioniert mit dem Einsatz mehrerer Sinne: Anhand des Blindentastmodells müssen die Entdecker Gebäude erfühlen und in der App richtig zuordnen. Auf den Spuren des Wormser Judentums präsentiert sich der Synagogenplatz bei einem Quiz mit Augmented-Reality-Anwendungen. Traditionsreiche Orte, die sich außerhalb des Festgeländes befinden, machen in einem Bilderquiz auf einen weiteren Besuch der Stadt Worms Lust. Am Thema Nibelungen kommt man natürlich auch beim Spielen von „schaz“ nicht vorbei. In einem Steinwurf-Duell mit Siegfried gilt es, virtuell Drachen zu besiegen. Das wohl bekannteste Wahrzeichen der Stadt – der Wormser Dom – zeigt mithilfe einer 360°-Ansicht verborgene Ecken. Und wer mag, kann bei einem Jump’n’Run-Spiel einen leckeren Wormser Backfisch auf das Wormser Backfischfest begleiten.

„Die schaz-App bietet ein vielseitiges Angebot an Themen und Spielarten, so dass man je nach Interesse und Zeit die Stadt erkunden kann. Ein Schwerpunkt im Forschungsprojekt war es die große Vielfalt dennoch mit intuitiver Bedienung und konsistent moderner Erscheinung zu kombinieren“, so Prof. Dr. Werner König von der Hochschule Worms. „In begleitenden Studien wird nun betrachtet, inwieweit das Spielen der schaz-App einen Einfluss auf die Wahrnehmung der Destinationsmarke generell hat und die Erfolgsfaktoren im Detail analysiert“, ergänzt Prof. Dr. Jan Drengner.

VR-Stationen als weitere „Schätze“ beim Landesfest
Auf dem Rheinland-Pfalz-Tag selbst werden acht Virtual-Reality-Stationen als physisch-präsente „schäze“ auf die App hinweisen, aber auch ein eigenes Spielererlebnis bieten: Mit Hilfe von 360-Grad-Brillen kann man mit den Darstellern der Festspiele auf der Bühne stehen, dem Sänger Milow bei „Worms: Jazz & Joy“ ganz nahe kommen oder beim Spectaculum mit echten Rittern kämpfen. Das ist nicht nur ein beeindruckendes Erlebnis für sich, sondern man bekommt dafür auch weitere Punkte für die virtuelle Schatzjagd in der App. Sascha Kaiser, Geschäftsführer der Kultur und Veranstaltungs GmbH, dem Projektpartner der Hochschule: „Die virtuellen Welten sind gleichzeitig auch ein außergewöhnlicher Werbeträger für die Wormser Profile, Projekte und Institutionen.“

Dank an die Sponsoren
Ohne die Sponsoren und Unterstützer der Stadt wäre die Realisierung einer solchen App und die Auslobung von 5.500 Preisen im Rahmen des Rheinland-Pfalz-Tages nicht möglich. Daher gilt der besondere Dank der Veranstalter der EWR AG, Volksbank Alzey-Worms eG, Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Rhenania Worms AG, Trans Service Team GmbH, Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH, BASF SE, Adolf Schuch GmbH, GRACE Europe Holding GmbH, Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Worms, HTC Europe Co. Ltd, SWR, Wormser Zeitung VRM GmbH & Co. KG, RPR1, Rudolf Röser Verlag und Informationsdienste AG, Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG, SFB Projekt GmbH & Co. KG, Autohaus Falter GmbH, Quehl GmbH, Gelateria Vannini, Cloppenburg GmbH, Alisa Stiftung, Rheinhessenwein e.V., den Wormser Winzern, Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V., Schaustellerverband Worms-Wonnegau e.V. sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für die Stadt Worms mbH.

Preise der „schaz“-Jagd:

Zu gewinnen gibt es unter anderem:
- Ein Auto
- Eine Gold-Card für zwei Personen für den Besuch aller Veranstaltungen der Kultur und Veranstaltungs GmbH 2019
- Eine Reise nach Berlin für zwei Personen zum Tag der Deutschen Einheit
- Einen Gutschein für einen Wochenendtrip innerhalb Deutschlands (inkl. Auto zur Anreise)
- Einen Gutschein für einen dreitägigen Kurztrip für zwei Personen ab 350 Euro mit einem BMW zur Anreise
- Einen Gutschein für zwei VIP-Karten in der SAP Arena (wahlweise bei einem Spiel der Adler Mannheim oder der Rhein-Neckar Löwen; inkl. Auto zur Anreise)
- Ein Jahr kostenlos Strom bei EWR
- 18 Tagestickets für „Worms: Jazz and Joy“
- 90 Tickets für Stadtführungen
- 30 Gutschein-Tickets für die Kulturnacht 2019
- 500 Eisgutscheine von Vannini
- Konzertkarten
- und vieles mehr

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare.