Regional Einkaufen – viele verbinden das mit Aufwand und Mehrkosten. Wir zeigen Euch heute, dass dies nur Klischees sind und regional einkaufen ganz einfach ist. Im Folgenden erfahrt Ihr, wie Ihr regional einkaufen könnt und welche Vorteile sich für Euch darauf ergeben.


Unsere Challenge im Juli


Diesen Monat verlosen wir unter allen Beiträgen einen Gutschein für einen Brunch bei Gut Leben am Morstein für zwei Personen. Damit lässt es sich ganz genüsslich in den Tag starten.

Was bedeutet eigentlich regional einkaufen?
Erdbeeren im Winter und Knollensellerie im Frühjahr – Beispiele für Lebensmittel, die das ganze Jahr verfügbar sind, eigentlich jedoch saisonal wachsen. Um solche Sorten stets essen zu können, werden extreme Transportwege und beheizte Gewächshäuser in Kauf genommen. Dies könnte vermieden und so das Klima geschont werden.
Lösung hierfür ist saisonales und regionales Einkaufen. Denn dabei werden nur Lebensmittel gekauft, die auch zur derzeitigen Jahreszeit in der Region verfügbar sind. Einen umfangreichen Saisonkalender findet Ihr zum Beispiel hier.

Soweit so gut aber wo kann ich regional einkaufen?
Natürlich ist der Wochenmarkt oder auch der benachbarte Obst- und Gemüsehändler die beste Wahl. In unserer Region gibt es einige tolle Läden, die nicht nur eine hervorragende Auswahl an Obst- und Gemüse und Eiern bieten, sondern auch Köstlichkeiten, wie selbstgemachte Suppen, Aufstriche oder auch Dips. Der Einkauf in solchen Läden ist nicht gut für die lokale Wirtschaft, sondern auch umweltschonend durch kurze Transportwege.

Eine Alternative hierzu sind Biokisten, die frische, saisonale und regionale Produkte bereits zum Versand oder zur Abholung fertig zusammenstellen, oder auch Initiativen für Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi), die dem Konzept folgen, dass Lebensmittel nicht mehr über den Markt vertrieben werden, sondern in einem eigenen Wirtschaftskreislauf, der von den Verbraucherinnen und Verbrauchern bestimmt wird. Aber auch im Supermarkt ist regionales Einkaufen möglich. Viele Produkte regionaler Anbauverbände oder auch regionale Eigenmarken lassen sich hier finden. Ein genauer Blick lohnt sich.

Wie sieht es aus mit dem Preis und welche Vorteile hat saisonales Einkaufen?
Da die Produkte saisonal verkauft werden, besteht ein kurzfristig sehr großes Angebot an den Lebensmitteln. Deswegen und aufgrund der kurzen Transportwege sind regionale und saisonale Produkte meistens günstig und nicht teurer als Produkte aus fernen Ländern. Doch nicht nur der Geldbeutel wird geschont. Auch Klima und Umwelt werden durch den bewussten Einkauf geschont. Zudem wird die regionale Wirtschaft angekurbelt.

Vor allem aber ist eine saisonale Ernährung gut für Deine Gesundheit. Lebensmittel aus entfernten Ländern unterziehen sich einem langen Transportweg. Um diesen zu überstehen werden sie unreif geerntet und oft mit Chemikalien behandelt, um bei uns im Supermarkt gereift und in perfekter Farbe zu liegen. Durch diese Prozesse gehen Geschmack und Vitamine verloren.

Ihr habt Fragen? Kontakt