Wir freuen uns sehr, dass du dich für das Thema Energie interessierst. Von Comics über Ausmalbilder und Arbeitsblätter bis hin zu interaktiven Übungen findest du auf den folgenden Seiten jede Menge Informationen rund um Strom, Erdgas, Wasser und das Thema Energie sparen. Viel Spaß beim Stöbern!

Kinderseite Strom

Wie kommt eigentlich der Strom in die Steckdose?

 

In jedem Haushalt gibt es heutzutage Strom. Weißt du eigentlich, woher er kommt und wie er funktioniert?

Elektrische Geräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Viele Haushaltsgeräte, aber auch Spielzeug und Unterhaltungselektronik, haben einen Stecker, andere benötigen Batterien. Der Strom aus der Steckdose kommt über lange Leitungen ins Haus. Im Haus wird er dann auf die einzelnen Steckdosen verteilt. Was ist jedoch Strom und wie funktioniert das überhaupt?

"Strom" ist umgewandelte Energie. Auch in einer Batterie ist Energie gespeichert. Diese Energie lässt sich in elektrischen Strom umwandeln. 

Das Ganze lässt sich mit zwei Wasserbehältern vergleichen, die auf verschiedenen Höhen stehen. Wenn man das Wasser vom oberen in den unteren Behälter fließen lässt, kann damit ein Wasserrad angetrieben werden, bis der obere Behälter leer ist.

Bei einer Batterie, aber auch bei der Steckdose, entsprechen diese beiden Behälter dem Plus- und dem Minuspol. Durch den Draht fließen dann ganz kleine Teilchen, die Elektronen genannt werden.

Der meiste Strom, der bei uns verbraucht wird, kommt aus Kraftwerken. Hierbei wird immer aus einem Energieträger Strom gewonnen.

Eine häufige Art von Kraftwerken ist das Kohlekraftwerk. Hier werden Braunkohle und Steinkohle verbrannt. Mit der Hitze wird Wasser zum Verdampfen gebracht.

Der Wasserdampf läuft durch Rohre und treibt eine Turbine an. Diese treibt einen Generator an. Das ist eine Maschine, mit der man Strom erzeugen kann. Auch aus Uran kann man viel Energie gewinnen. Uran ist ein Stoff, der an manchen Stellen der Erde in größeren Mengen vorkommt und dort abgebaut werden kann. Wenn man die Atomkerne des Urans spaltet, wird eine große Menge an Energie frei. Hiermit wird wieder Wasser erhitzt und eine Turbine treibt wie beim Kohlekraftwerk einen Generator an.

Auch in der Natur gibt es enorme Wasserkräfte, ohne dass das Wasser erst erhitzt werden muss. Ein Fluss hat eine große Kraft, wenn das Wasser stromabwärts fließt. Genauso kann die Kraft des Wassers an einem Stausee oder am Meer genutzt werden. In allen Fällen treibt das fließende Wasser die Turbinen direkt an, ohne erst verdampft zu werden.

Immer häufiger sieht man in der Landschaft Windräder, denn auch der Wind hat eine enorme Kraft. Der Wind treibt den Propeller an und im Inneren des Windrads wird mit einem Generator Strom erzeugt. Wenn viele dieser Räder beieinander stehen, nennt man das Windpark. Die größten Windparks gibt es bei uns in Norddeutschland.

Eine weitere Form der Energie, die sich sehr gut nutzen lässt, ist die Sonnenenergie. In so genannten Solarzellen kann man die Sonnenenergie direkt in Strom umwandeln. Da uns Sonne, Wind und Wasser in nahezu unbegrenzter Weise zur Verfügung stehen, werden diese Formen der Stromerzeugung immer wichtiger werden.

Zum Ausmalen

Wenn die Bilder dir gefallen haben, kannst du dir unter "Downloads", unten auf dieser Seite, ein eigenes Bild zum Ausmalen herunterladen. Einfach den Link anklicken, das Dokument ausdrucken und los geht’s. Wir wünschen dir viel Spaß dabei!

Unsere Comic-Malhefte

Für mehr Informationen und weitere spannende Bilder empfehlen wir dir unsere Comic-Malhefte.

Ohne Strom läuft nichts!

In dieser Geschichte erklärt Tinas Onkel, der Professor, unseren Freunden Tina und Tim, wie Strom entsteht und wie man ihn im Haushalt verwendet. 

Wir fahren mit Erdgas, Strom & Co.

Tina und Tim unternehmen mit Tims Eltern eine Spritztour im Auto. Bei der Fahrt lernen die Kinder vieles über die Vorzüge von Elektroautos und von Erdgas als Treibstoff.

Wie kommt Trinkwasser in den Wasserhahn?

Onkel Theo zeigt Tina und Tim sein Wasserwerk und erklärt den beiden alles Wichtige und Wissenswerte über Trinkwasser. 

Das pfiffige Haus

Es ist Wochenende! Tim und Tina sind bei Onkel Martin und Tante Renate zum Kino eingeladen. Als sie den Eingang betreten, schaltet sich automatisch die Wegbeleuchtung ein. Beide wundern sich. Ach so, ein Bewegungsmelder! Vor kurzem haben Onkel und Tante das Haus renovieren lassen und dabei neue Techniken eingebaut. Bei einem Rundgang lernen die Kinder mehr über das pfiffige Haus kennen.

Rund ums Erdgas

Tim und Tina haben ihren Opa, den "Professor", zum Essen eingeladen. Leider gibt es da ein Problem. Der Gasherd funktioniert nicht, und so macht sich der Gasinstallateur im Keller daran, den Fehler zu beheben. Zur gleichen Zeit erscheint der "Professor" in seinem Gasballon, lädt die Kinder zu einem Ballonflug ein und erklärt ihnen dabei Grundlegendes zum Thema "Erdgas".

Erneuerbare Energien

Der ‚Professor' und die beiden Kinder Tim und Tina besuchen eine Ausstellung über Erneuerbare Energien und stellen fest, dass es zahlreiche Möglichkeiten zur Gewinnung von Energie gibt, die unsere Umwelt nicht belasten: Sonnenenergie, Wind-, Wasserkraft- und Bio-Energie (Biomasse, Biogas, Pellets) sowie die Erdwärme. Inklusive DIN A3-Poster und Rätselseite.

Ein Tag im Wald

Diesmal besuchen Tina und Tim zusammen mit ihrer Schulklasse den Wald. Unter Anleitung des Försters entdecken die Kinder viel Neues und lernen dabei, die typischen Pflanzen und Tiere zu unterscheiden. Sie erfahren zudem, welche Aufgaben Förster und Forstwirte haben, wie der Wald bewirtschaftet wird und welche ökologische Bedeutung ihm zukommt.

Kontakt

Energie für Kids Kontakt

Kinderseite Gas

Was ist eigentlich "Erdgas"?

 

Viele Häuser haben heutzutage einen Erdgasanschluss. Weißt du eigentlich, was Erdgas ist und woher es kommt?

Erdgas kommt, wie der Name schon sagt, aus der Erde. Es ist dort unten im Laufe von ungefähr 300 Millionen Jahren entstanden. So lange dauerte es, bis abgestorbene Bäume, Pflanzen und Plankton verfault und zu Kohle, Erdöl und eben Erdgas geworden waren.

Heute wird Erdgas an vielen Orten der Welt gefördert, das heißt aus der Erde herausgeholt.

In der Nordsee beispielsweise gibt es riesige Bohrinseln. Diese riesigen Fabriken holen Erdöl und Erdgas aus der Erde unter dem Meeresgrund. Von dort aus wird das Gas mit Pipelines (sprich: Paiplains) oder Schiffen an Land gebracht, wo es in so genannten Raffinerien aufbereitet wird.

Damit möglichst viel Gas auf ein Schiff passt, wird das Erdgas auf -162° Celsius herabgekühlt. Denn so wird es von der Menge her 600-mal weniger.

Nur wenige Länder fördern Erdgas aus der Nordsee. Das meiste Gas, das bei uns verbraucht wird, kommt aus Russland.

Dort wird es auf dem Land aus der Erde geholt. Auf den riesigen Bohrfeldern stehen viele Bohrtürme, die je nachdem Öl oder Gas fördern.

Von Russland aus wird das Gas wieder durch riesige Rohre zu uns gebracht. Auch diese Rohre nennt man Pipelines.

In Russland verlaufen diese Rohre überirdisch und haben einen Durchmesser von bis zu 1,60 Metern. Darin können die meisten von euch bequem stehen. Bei uns sind die Rohre kleiner und verlaufen unterirdisch.

Bevor das Erdgas in die einzelnen Haushalte kommt, wird es nochmals gelagert.

Hierzu gibt es Gastanks, aber auch riesige unterirdische Lager, die Kavernen genannt werden. Dies sind alte Salzbergwerke, in deren Hohlräume man das Gas einlagert.

So liegt dann das Erdgas wieder unter der Erde, ähnlich wie dort, wo man es gefunden hat.

Bevor das Gas vom Gaslager zu euch nach Hause kommt, läuft es noch durch die so genannten Übergabestationen. Das sind Gebäude am Rande der Gemeinden. Hier wird gemessen, wie viel Gas die einzelnen Gasversorger verbrauchen, um ihre Kunden zu versorgen.

Danach wird der Druck nochmals in verschiedenen Gasregelstationen gesenkt, damit er "Haushaltsstärke" erreicht. Nun kann man im Haushalt dieses Gas verbrennen, um damit zu heizen, zu kochen oder heißes Wasser für die Dusche zu bekommen.

Zum Ausmalen

Wenn die Bilder dir gefallen haben, kannst du dir unter "Downloads", unten auf dieser Seite, ein eigenes Bild zum Ausmalen herunterladen. Einfach den Link anklicken, das Dokument ausdrucken und los geht’s. Wir wünschen dir viel Spaß dabei!

Unsere Comic-Malhefte

Für mehr Informationen und weitere spannende Bilder empfehlen wir dir unsere Comic-Malhefte.

Ohne Strom läuft nichts!

In dieser Geschichte erklärt Tinas Onkel, der Professor, unseren Freunden Tina und Tim, wie Strom entsteht und wie man ihn im Haushalt verwendet. 

Wir fahren mit Erdgas, Strom & Co.

Tina und Tim unternehmen mit Tims Eltern eine Spritztour im Auto. Bei der Fahrt lernen die Kinder vieles über die Vorzüge von Elektroautos und von Erdgas als Treibstoff.

Wie kommt Trinkwasser in den Wasserhahn?

Onkel Theo zeigt Tina und Tim sein Wasserwerk und erklärt den beiden alles Wichtige und Wissenswerte über Trinkwasser. 

Das pfiffige Haus

Es ist Wochenende! Tim und Tina sind bei Onkel Martin und Tante Renate zum Kino eingeladen. Als sie den Eingang betreten, schaltet sich automatisch die Wegbeleuchtung ein. Beide wundern sich. Ach so, ein Bewegungsmelder! Vor kurzem haben Onkel und Tante das Haus renovieren lassen und dabei neue Techniken eingebaut. Bei einem Rundgang lernen die Kinder mehr über das pfiffige Haus kennen.

Rund ums Erdgas

Tim und Tina haben ihren Opa, den "Professor", zum Essen eingeladen. Leider gibt es da ein Problem. Der Gasherd funktioniert nicht, und so macht sich der Gasinstallateur im Keller daran, den Fehler zu beheben. Zur gleichen Zeit erscheint der "Professor" in seinem Gasballon, lädt die Kinder zu einem Ballonflug ein und erklärt ihnen dabei Grundlegendes zum Thema "Erdgas".

Erneuerbare Energien

Der ‚Professor' und die beiden Kinder Tim und Tina besuchen eine Ausstellung über Erneuerbare Energien und stellen fest, dass es zahlreiche Möglichkeiten zur Gewinnung von Energie gibt, die unsere Umwelt nicht belasten: Sonnenenergie, Wind-, Wasserkraft- und Bio-Energie (Biomasse, Biogas, Pellets) sowie die Erdwärme. Inklusive DIN A3-Poster und Rätselseite.

Ein Tag im Wald

Diesmal besuchen Tina und Tim zusammen mit ihrer Schulklasse den Wald. Unter Anleitung des Försters entdecken die Kinder viel Neues und lernen dabei, die typischen Pflanzen und Tiere zu unterscheiden. Sie erfahren zudem, welche Aufgaben Förster und Forstwirte haben, wie der Wald bewirtschaftet wird und welche ökologische Bedeutung ihm zukommt.

Kontakt

Energie für Kids Kontakt

Kinderseite Wasser

Woher kommt eigentlich das Trinkwasser?

 

Trinkwasser kommt bei uns aus jedem Wasserhahn, doch wo kommt es eigentlich her?

Wasser gibt es im Meer, in Seen oder in Bächen und Flüssen sowie unter der Erde. Der größte Teil der Erde ist mit Wasser bedeckt, jedoch nur ein winziger Teil davon ist trinkbares Süßwasser. Das Wasser auf der Erde wird immer wieder durch Regen aufgefüllt.

In vielen Gegenden wird Wasser aus Flüssen und Seen geholt. Jedoch kann man auch das unterirdische Wasser fördern. Wenn man dies tut, hat man einen Brunnen. Das geförderte Süßwasser kommt allerdings nicht direkt zu euch nach Hause. Zuerst wird es zum Wasserwerk geleitet.

Ein Wasserwerk ist ein ganz normales Gebäude. Manchmal steht daneben ein Wasserturm. In diesem Turm wird dann das Wasser nach oben gepumpt.

Durch den Druck, der dadurch entsteht, dass das Wasser aus dem Turm wieder abfließt, gelangt das Wasser zu den Haushalten.

Heutzutage wird die Aufgabe der Wassertürme allerdings immer öfter von elektrischen Pumpen übernommen.

Im Inneren eines Wasserwerks sieht es aus wie in einer Fabrik. Hier wird das Wasser von Eisen und Kohlensäure gereinigt. Wasser, das aus Flüssen oder Seen kommt, muss natürlich noch zusätzlich gereinigt werden.

Im Wasserwerk werden regelmäßig Wasserproben genommen und untersucht. Nur so kann gewährleistet werden, dass das Wasser von bester Qualität und gesund ist.

Damit das gereinigte Wasser seine Güte behält und nicht nachträglich von Krankheitserregern verunreinigt wird, wird es noch desinfiziert, bevor es das Wasserwerk verlässt.

Zuletzt gelangt das Trinkwasser direkt durch Rohre in alle Haushalte. Dort wird es dann zum Waschen oder Spülen benutzt.

Bei uns kann man das Wasser aus dem Hahn aber auch als Lebensmittel benutzen, denn es ist ja "Trinkwasser". Das ist gut so. In anderen Ländern muss man sich sein Trinkwasser teuer im Supermarkt kaufen.

Da das Trinkwasser bei der Benutzung im Haushalt häufig verschmutzt wird, kommt unser Abwasser nicht einfach so zurück in die Natur.

Bevor unsere Abwässer in einen Fluss oder See zurück geleitet werden, müssen sie zuerst in einer Kläranlage gereinigt werden, damit wir unsere Umwelt nicht damit verschmutzen.

Zum Ausmalen

Wenn die Bilder dir gefallen haben, kannst du dir unter "Downloads", unten auf dieser Seite, ein eigenes Bild zum Ausmalen herunterladen. Einfach den Link anklicken, das Dokument ausdrucken und los geht’s. Wir wünschen dir viel Spaß dabei!

Unsere Comic-Malhefte

Für mehr Informationen und weitere spannende Bilder empfehlen wir dir unsere Comic-Malhefte.

Ohne Strom läuft nichts!

In dieser Geschichte erklärt Tinas Onkel, der Professor, unseren Freunden Tina und Tim, wie Strom entsteht und wie man ihn im Haushalt verwendet. 

Wir fahren mit Erdgas, Strom & Co.

Tina und Tim unternehmen mit Tims Eltern eine Spritztour im Auto. Bei der Fahrt lernen die Kinder vieles über die Vorzüge von Elektroautos und von Erdgas als Treibstoff.

Wie kommt Trinkwasser in den Wasserhahn?

Onkel Theo zeigt Tina und Tim sein Wasserwerk und erklärt den beiden alles Wichtige und Wissenswerte über Trinkwasser. 

Das pfiffige Haus

Es ist Wochenende! Tim und Tina sind bei Onkel Martin und Tante Renate zum Kino eingeladen. Als sie den Eingang betreten, schaltet sich automatisch die Wegbeleuchtung ein. Beide wundern sich. Ach so, ein Bewegungsmelder! Vor kurzem haben Onkel und Tante das Haus renovieren lassen und dabei neue Techniken eingebaut. Bei einem Rundgang lernen die Kinder mehr über das pfiffige Haus kennen.

Rund ums Erdgas

Tim und Tina haben ihren Opa, den "Professor", zum Essen eingeladen. Leider gibt es da ein Problem. Der Gasherd funktioniert nicht, und so macht sich der Gasinstallateur im Keller daran, den Fehler zu beheben. Zur gleichen Zeit erscheint der "Professor" in seinem Gasballon, lädt die Kinder zu einem Ballonflug ein und erklärt ihnen dabei Grundlegendes zum Thema "Erdgas".

Erneuerbare Energien

Der ‚Professor' und die beiden Kinder Tim und Tina besuchen eine Ausstellung über Erneuerbare Energien und stellen fest, dass es zahlreiche Möglichkeiten zur Gewinnung von Energie gibt, die unsere Umwelt nicht belasten: Sonnenenergie, Wind-, Wasserkraft- und Bio-Energie (Biomasse, Biogas, Pellets) sowie die Erdwärme. Inklusive DIN A3-Poster und Rätselseite.

Ein Tag im Wald

Diesmal besuchen Tina und Tim zusammen mit ihrer Schulklasse den Wald. Unter Anleitung des Försters entdecken die Kinder viel Neues und lernen dabei, die typischen Pflanzen und Tiere zu unterscheiden. Sie erfahren zudem, welche Aufgaben Förster und Forstwirte haben, wie der Wald bewirtschaftet wird und welche ökologische Bedeutung ihm zukommt.

Kontakt

Energie für Kids Kontakt

Energiespartipps

Energiespartipps

Meist werden fossile Brennstoffe, wie z.B. Erdgas, Kohle oder Öl zur Energiegewinnung genutzt. Irgendwann gehen diese wertvollen Stoffe, auch Ressourcen genannt, zur Neige. Außerdem entsteht bei der Verbrennung dieser Ressourcen zur Energiegewinnung Kohlendioxid. Vielleicht hast du schon gehört, dass der Ausstoß von Kohlendioxid für den Klimawandel mit verantwortlich ist. 

Aus all diesen Gründen ist es wichtig, sparsam mit den natürlichen Ressourcen umzugehen.

Jeder kann helfen, Energie zu sparen und so die wertvollen Ressourcen unserer Erde zu schonen.

Auf dieser Seite findest du ein paar Ideen, wie auch du Energie sparen kannst. Außerdem kannst du dein Wissen in unserem rechts dargestellten Haus testen: Welche Geräte würdest du ausschalten, um einen unnötigen Stromverbrauch zu vermeiden? Viel Spaß!

  • Schalte Geräte wie z.B. Fernseher, Musikanlage und PC ab, wenn du dein Zimmer verlässt. Ebenso mache das Licht aus.
  • Alle Geräte verbrauchen auch im Stand-by-Modus Strom. Es scheint zwar so, dass beispielsweise der Fernseher über die Fernbedienung ausgeschaltet ist, aber in Wirklichkeit fließt immer noch eine geringe Menge Strom. Deshalb schalte das Gerät direkt mit dem Ein-/Ausschaltknopf aus!
  • LED-Lampen helfen Energie zu sparen. Wechsle deshalb alle Glühbirnen in deinem Zimmer gegen LED-Lampen aus.
  • Lüfte in deinem Zimmer öfter kurz durch. Achte darauf, dass dein Fenster nicht dauerhaft gekippt ist! So entweicht die warme Luft langsam aber stetig. Stoßlüften ist besser! Das heißt, dass du das Fenster öfter am Tag kurz ganz aufmachst. So wird die Luft kräftig durchgewirbelt. Außerdem bekommst du einen kräftigen Schub an Sauerstoff in dein Zimmer.
  • Ziehe dich entsprechend der Jahreszeit an! Dadurch kannst du die Heizung im Winter etwas zurück drehen. Ein T-Shirt im Winter ist nicht ratsam! An kalten Tagen helfen Hausschuhe, Strümpfe und Pullover. 21 Grad Celsius müssten so dicke ausreichen!
  • Drehe die Heizung herunter, wenn du abends zu Bett gehst. Neben dem Energiesparen tust du gleich auch noch etwas für deine Gesundheit! Denn eine zu warme trockene Heizungsluft ist nicht gut für die Schleimhäute wie Hals, Nase usw. Diese trocknen durch die Heizungsluft schneller aus. 
  • Duschen verbraucht viel weniger Energie und Wasser als Baden.
  • Auch nach dem Duschen gilt: Kurz durchlüften!
  • Manchmal sind die Fenster und Türen etwas undicht. Sprich mit deinen Eltern darüber. Oft kann mit wenigen Hilfsmitteln aus dem Baumarkt Abhilfe geschaffen werden.

Für die älteren von Euch:

  • Stelle die Spülmaschine erst an, wenn sie ganz voll ist.
  • Verwende nur Kochtöpfe, die genau auf die Herdplatte passen. Und: Deckel auf den Topf!
  • Erhitze Wasser im Wasserkocher statt auf dem Herd.
  • Beim Neukauf eines Gerätes achte auf die Energieklasse. Oftmals verbraucht ein günstigeres Gerät mehr Energie als etwas teurere! Deshalb rechnet es sich häufig, nicht zum billigsten Angebot zu greifen!

 

 

Wenn Du noch weitere Energiespartipps für uns hast, schreib und doch einfach. Wir freuen uns auf Deine Ideen.

Energiespartipps für Kids Kontakt

Interaktiv Lernen

Interaktiv Lernen

 

Hier bist du gefordert. Um die interaktiven Anwendungen zu starten, benötigst du den Macromedia Flash-Player. Wir wünschen dir viel Spaß!

Themen für die Sekundarstufe I

Themen für die Grundschule: Energieformen

Themen für die Grundschule: Der Stromkreis

Kontakt

Energie für Kids Kontakt

Lehrerseite