Volksbank Alzey-Worms wird zum Hotspot

An 12 Standorten freies WLAN mit EWR

Zwischendurch kurz E-Mails checken, Informationen einholen, Fotos versenden oder Neuigkeiten in den sozialen Netzwerken ansehen. Bei der Volksbank Alzey-Worms ist surfen ab sofort an zwölf Standorten gratis möglich. Mit diesem neuen Angebot schafft die Bank einen digitalen Mehrwert für ihre Kunden und geht einen wichtigen Schritt, das Finanzinstitut und die Kunden digital fit für die Zukunft aufzustellen.

„Freies WLAN hat viele Vorteile“, so Vorstandssprecher Armin Bork bei der Pressekonferenz. „Das Surfen über einen Hotspot ist schneller und schont eigenes Datenvolumen.“ Er ist gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen überzeugt, dass das kostenlose WLAN-Angebot der Bank von den Bürgerinnen und Bürgern sowie Bankkunden gut angenommen wird. Die Idee soll auch dabei helfen, die Finanzleistungen der Bank weiterzuentwickeln und bekannter zu machen.

Größtes WLAN-Projekt für EWR
Das WLAN-Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Energieunternehmen EWR realisiert. EWR ist hierbei der Provider, der Verwaltung und Support übernimmt. „Es freut uns, dieses für uns großes WLAN-Projekt zusammen mit der Volksbank umzusetzen“, betont EWR-Vorstand Stephan Wilhelm. „Wir unterstützen die Digitalisierung rheinhessenweit mit Breitbandausbau und lokal mit WLAN. Dabei bauen wir Sicherungen für die Nutzer ein. Technisch mit einer täglichen Bereitschaft rund um die Uhr für den Störungsfall – und inhaltlich, indem wir mit Hilfe einer von der Université Toulouse veröffentlichten Liste rechtsextreme oder pornografische Inhalte blockieren.“ Nach guten Erfahrungen mit eigenen Hotspots sowie für verschiedene Kommunen wachse dieses Geschäftsfeld im Bereich Telekommunikation. EWR ist seit einigen Jahren auch Anbieter von Internet- und Telefondienstleistungen über das eigene Glasfasernetz. „Für uns steht der Datenschutz im Vordergrund. Niemand muss sich namentlich in dem WLAN Netzwerk anmelden oder registrieren“, erläutert Stephan Wilhelm.

Sicherheit geht vor
Der beste Empfang wird im Servicebereich und in den Wartezonen der sieben Kompetenzcenter der Bank in Worms (Hauptstelle), Alzey, Kirchheimbolanden, Mainz-Gonsenheim, Nierstein, Osthofen und Wörrstadt sowie in den Zweigstellen in Bodenheim, Eich, Mainz-Finthen, Westhofen, und Worms-Herrnsheim garantiert. Die Handhabung ist denkbar einfach: Verbinden des WLAN-fähigen Geräts mit dem Hotspot der Volksbank und die AGBs mit einem Häkchen akzeptieren. Und los geht`s.
Das WLAN der Volksbank Alzey-Worms punktet mit schnellem Zugang zum Internet. In den Filialen stehen moderne iPads zur Verfügung, um Kunden den Umgang mit neuen Apps und Anwendungen zu demonstrieren. Dabei auf Mitarbeiter zurückgegriffen, die das virtuelle Qualifizierungsprogramm zum „Digitalen Lotsen“ absolvierten, um den technischen Wandel aktiv voranzutreiben.

PDF: Volksbank Alzey-Worms wird zum "Hotspot"

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare.