Schüler erkunden grüne Jobs

19. November 2019 Pressemitteilungen

EWR macht mit beim Green Day

Am vergangenen Dienstag fand zum achten Mal der jährliche und bundesweite „Green Day“ statt – auch EWR hat 15 Schülerinnen und Schülern der Pfrimmtal Realschule Plus Einblick in die Umweltberufe der EWR AG gegeben. Dieses Jahr stand das Thema „Wasser“ im Fokus. So wurde auch beispielsweise das Wasserwerk in Bürstadt besichtigt. „Es freut uns, dass das Interesse so groß ist und wir Schülerinnen und Schülern im Rahmen dieser Aktion eine Hilfestellung bei der Berufsorientierung geben können“, erklärt Uwe Gros, Betriebsrat von EWR.             

Wasserwerk und VR-Brille
Beim Wasserwerk konnten die Jugendlichen der 8. Klasse von der Reinigung bis hin zum Transport des Wassers einige Impressionen sammeln. „Wir konnten sehen wie das Wasser gefiltert wird – das fand ich besonders cool“ erklärt die dreizehnjährige Aimee. Anschließend ging es weiter zum Technikzentrum in Worms. Nach einem kleinen Vortrag zu den Ausbildungsmöglichkeiten und Berufen bei EWR konnten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Stationen durchlaufen. Das Highlight für alle war hierbei das Austesten einer VR-Brille, die den Aufstieg auf ein Windkraftwerk simulierte. „Wir versuchen, viele Kontaktpunkte mit Berufen zu schaffen – zum Beispiel durch die Kooperation mit der EWR AG. Toll wäre es, wenn dies letztlich zu einer Bewerbung oder dem Berufseinstieg führt“, sagt Jochen Brohm, Leiter des Kurses „Technik und Natur“ an der Pfrimmtal Realschule Plus.

Der Green Day
Seit 2012 findet das Projekt „Green Day“ jedes Jahr in ganz Deutschland statt. Der Tag soll Schülerinnen und Schülern zwischen der achten und dreizehnten Klasse Hilfestellung bei möglichen Berufsperspektiven geben. Zahlreiche Unternehmen aus der Umweltbranche öffnen daher für Jugendliche die Türen, um Einblicke in Themen, wie zum Beispiel erneuerbare Energien, Innovationen oder auch Klimaschutz zu geben.

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare.