Raustauschwochen ein voller Erfolg

17. Dezember 2019 Pressemitteilungen

EWR im bundesweiten Vergleich auf Platz zwei der Top-Raustauscher

Die Raustauschwochen sind erfolgreich beendet: Deutschlandweit wurden 2019 knapp 7.000 Gasheizungen neu installiert. Auch EWR kann zum Ende der Aktion eine positive Bilanz ziehen. Im Vergleich mit den beteiligten Energieversorgern aus Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland landet EWR auf Platz eins der Top-Raustauscher. Auch aktionsübergreifend schneidet EWR überdurchschnittlich gut ab und belegt den zweiten Platz unter 60 teilnehmenden Energieversorgern aus acht Bundesländern. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der Raustauschwochen. Dass wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus dem SHK-Handwerk über 550 veraltete Heizungen durch moderne Erdgasheizungen tauschen konnten ist ein voller Erfolg“, so Frank Dinter, Vertriebsleiter bei EWR.

Mit der Modernisierungsaktion konnten nicht nur die eigenen Kunden angesprochen werden. Über die Hälfte der Anträge für die EWR-Raustauschwochen stammen von Neukunden.

Attraktive Prämie
Die Raustauschwochen sind eine deutschlandweit angebotene Aktion, an der sich derzeit acht Bundesländer beteiligen. Im Aktionszeitraum von März bis Oktober wird der Tausch einer alten Heizung gegen eine neue Erdgas-Brennwertheizung bis zu einer Höhe von 500 Euro gefördert. Haus- und Wohnungsbesitzer können durch die Modernisierung nicht nur ihre Heizkosten um ein Drittel senken, auch die Umwelt wird geschont. Denn eine moderne Erdgasheizung stößt rund 30 Prozent weniger CO2 aus.

Rheinland-Pfalz als Spitzenreiter
Mit rund 2.000 installierten Gasheizungen wurden in Rheinland-Pfalz die meisten Modernisierungen getätigt. Dadurch sind Einsparungen von über 6.000 Tonnen CO2 möglich. Die Gesamt-Aktion führt zu einer Einsparung von insgesamt rund 21.000 Tonnen CO2.