Oliver Lellek neuer Geschäftsführer bei EWR Netze

29. März 2021 Pressemitteilungen

Seit 01. Januar 2021 ist Oliver Lellek neuer technischer Geschäftsführer

Oliver Lellek (52) wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2021 zur technischen Leitung der Geschäftsführung der EWR Netz GmbH berufen. Er übernimmt die Aufgabe von Johannes Krämer, der Ende 2021 in den Ruhestand gehen wird. Oliver Lellek berichtet an Dirk Stüdemann, Netzvorstand der Muttergesellschaft EWR AG. „Dank seiner langjährigen Erfahrung in der Energie- und Netzwirtschaft wird Oliver Lellek die eingeleitete Transformation bei unserer Tochtergesellschaft EWR Netz GmbH weiter vorantreiben“, erklärt Dirk Stüdemann, Vorstandsmitglied der EWR AG. Zuvor war Oliver Lellek als Bereichsleiter Technik und als Prokurist der Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) tätig.

Der Elektro- und Netzingenieur studierte an der Hochschule Darmstadt und Trier und startete seine Karriere vor 35 Jahren mit einer Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker bei den Stadtwerken Frankenthal. Danach folgten verschiedene Stationen, unter anderem im Großkraftwerk Mannheim (GKM) und beim Bezirksverband Pfalz in Kaiserslautern. 1996 kehrte er zu den Stadtwerken Frankenthal zurück und hatte dort verschiedene Führungspositionen bis zum Prokurist mit technischer Gesamtverantwortung inne. Ab 2015 war er für TWL tätig und verantwortete dort als Bereichsleiter (mit Prokura) den Betrieb der Strom-, Gas-, Wasser-, Fernwärme- und Kommunikationsnetze in Ludwigshafen.

Nach der Fusion mit der e-rp GmbH vor rund zwei Jahren befindet sich die EWR Netz GmbH mitten im Transformationsprozess. „Ich freue mich darauf diesen Wandel weiter mitzugestalten“, erklärt Lellek. Als Netzbetreiber stehe EWR dabei vor großen Herausforderungen: die Energiewende und die zunehmende Dekarbonisierung machen ein Umdenken erforderlich. Auch die wachsende Einspeisung des aus EEG-Anlagen erzeugten Stroms ins Stromnetz mit dem erforderlichen Übergang zur Wasserstoff-Technologie sowie die vielfältigen Digitalisierungsthemen ziehen notwendige Veränderungen nach sich. Diesen Wandel gilt es zu begleiten und vorauszudenken findet der 52-Jährige. „Als Netzbetreiber sind wir nicht nur systemrelevanter Infrastrukturanbieter, sondern schaffen auch das technische Rückgrat der Energiewende. Mit Blick auf eine zukunftsfähige und klimaverträgliche Energieversorgung gilt es neue Technologien zu entwickeln. Als Netzbetreiber müssen wir dazu unsere Rolle neu definieren“, erklärt Lellek weiter.

Die EWR Netz GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der EWR Aktiengesellschaft mit Hauptsitz in Alzey. Als Netzbetreiber sorgen die EWR Netze für eine sichere und effiziente Versorgung von rund 250.000 Kunden mit Strom, Gas, Wasser oder Internet.