Nierstein bekommt Anschluss ans Glasfasernetz

05. Januar 2023 Pressemitteilungen

Nierstein bekommt Anschluss ans Glasfasernetz

Nierstein bekommt Highspeed-Internet – durch das Glasfasernetz von EWR. „Wir freuen uns riesig, dass wir das Projekt umsetzen können und uns damit für die Zukunft aufstellen“, sagt Bürgermeister Jochen Schmitt. Zusammen mit Schwabsburgs Ortsvorsteher Dr. Joachim Allmann, allen Beigeordneten und Gremien hatte er dafür geworben, die Stadt fit für die Digitalisierung zu machen: „Gerade die letzten drei Jahre haben gezeigt, welchen Standortvorteil schnelle Datenleitungen bieten.“

Den Anfang nahm das Projekt mit der Stadtratssitzung Ende 2021, in der sich unter anderem EWR als möglicher Partner für den Ausbau präsentierte. „Der Rat hat sich dann Anfang 2022 einstimmig für den bekannt verlässlichen regionalen Infrastruktur-Dienstleister entschieden“, berichtet Schmitt. Darauf folgten mehrere Informationsveranstaltungen, Bürgersprechstunden und -briefe: „Wir wollten unbedingt, dass sich die angestrebten 40 Prozent der Haushalte anschließen.“

Für EWR-Vorstand Dieter Lagois ist Nierstein eine Erfolgsgeschichte, die der Vertriebsvorstand des Energiedienstleisters weiter fortsetzen möchte: „Datenleitungen sind die Infrastruktur der Zukunft und wir sind sehr gerne der professionelle Partner der Kommunen in der Region. Wir setzen auf stabile Bandbreiten und verlässliche Technologien, und das mit Glasfaser bis ins Haus.“ Lagois sieht daher nicht nur den Standortvorteil für Nierstein, sondern auch für jede einzelne Kundin und jeden einzelnen Kunden: „Sie surfen und streamen damit nicht nur in Sekundenschnelle, sondern steigern damit auch den Wert der Immobilie.“ In 64 Gemeinden bietet EWR bereits schnelles Internet an, in 15 Neubaugebieten liegen Glasfasern bis ins Haus.

Mit der sogenannten „Nachfragebündelung“ hat EWR in den letzten Monaten sichergestellt, dass genügend Kunden für einen wirtschaftlichen Ausbau den Anschluss möchten: Knapp 40 Prozent der Haushalte haben Vorverträge abgeschlossen. „Der Glasfaser-Hausanschluss im Wert von über 770 Euro ist damit für alle, die sich bereits entschieden haben, kostenfrei“, betont auch der Bürgermeister.

Für die EWR-Planer sowie die Kommune stehen jetzt weitere Schritte an, die Planungsphase beginnt. „Voraussichtlich im Frühjahr beginnen wir mit der Bauphase, die ersten Kunden sollen im Herbst angeschlossen werden“, kündigt Lagois an.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.ewr.de/nierstein zu finden. Wer sich jetzt noch anschließen möchte, kann dies über die Webseite gerne tun. Online sind auch alle Produkte und Konditionen zu finden.