Heimat in der Bundeshauptstadt

13. September 2019 Pressemitteilungen

Am 12. September feierte die Landesregierung Rheinland-Pfalz ihr Sommerfest, das auch in diesem Jahr von der Landesvertretung in Berlin ausgerichtet wurde. Rund 2.500 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft waren eingeladen, „Heimat 19 – Das Rheinland-Pfalz-Fest in Berlin“ in den Ministergärten der Bundeshauptstadt hautnah zu erleben.

Unter dem Motto „Mit voller Energie in die digitale Zukunft“ war EWR auch dieses Jahr wieder mit dabei und trat gemeinsam mit der Hochschule Worms als Aussteller auf. „Als Energieunternehmen denken wir immer zukunftsorientiert, denn neue Wege bedeuten für uns und unsere Kunden gleichzeitig neue Chancen. Und gerade dabei spielt die Digitalisierung natürlich eine tragende Rolle“, erklärt Stephan Wilhelm, EWR-Vorstandsmitglied, der gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Dirk Stüdemann das Sommerfest besuchte. 

Ein Stückchen Heimat in Berlin
Der gemeinsame Stand bei „Heimat 19“ brachte ein Stückchen Heimat mit in die Bundeshauptstadt. Mit Hilfe einer Virtual Reality-Station konnten die Besucher Rheinhessen aus einer ganz neuen Perspektive im 360 Grad Radius entdecken: weit oben von einem der EWR-Windkraftanlagen. „Wir freuen uns, gemeinsam mit EWR innovative Ideen wie diese umsetzen zu können“, berichtet der Vizepräsident der Hochschule Prof. Dr. Henning Kehr. „Und gerade für unsere Studierenden sind solche praxisnahen Projekte besonders spannend“, ergänzt Prof. Dr. Alexander Wiebel, der an der Hochschule Worms Informatik lehrt, zustimmend.

Gelungenes Sommerfest mit Größen der Region
Neben EWR präsentierten sich rund 30 weitere Aussteller auf dem Sommerfest der Landesregierung. Daneben Unternehmen wie BASF SE, ZDF und Lufthansa AG. Alle Beteiligten, Gäste sowie die Verantwortlichen zeigten sich sehr zufrieden mit der Veranstaltung.

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare.