100.000 Euro-Marke mit EWR-Crowd geknackt

16. November 2022 Pressemitteilungen

100.000 Euro-Marke mit EWR-Crowd geknackt

Die Crowdfunding-Plattform des regionalen Energiedienstleisters EWR AG hat bereits über 1.000 Unterstützerinnen und Unterstützer erreicht. Die digitale Crowdfunding-Plattform startete im April 2022 und erreicht nach sieben Monaten eine Spendensumme von 100.000 Euro.

 

Seit über einem halben Jahr ermöglicht es die EWR-Crowd Vereinen, gemeinnützigen Organisationen und Kommunen aus den Regionen Rheinhessen, hessisches Ried und Pfalz, ihre Ideen und Projekte auf der Plattform vorzustellen und diese gemeinsam mit vielen Beteiligten zu finanzieren. Und das mit Erfolg: 22 Projekte haben ihr Spendenziel bereits erreicht und konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Weitere Crowdfunding-Projekte sind momentan noch aktiv und auf der Suche nach Unterstützerinnen und Unterstützern.

 

Die EWR AG unterstützt die regionalen Projekte mit einem monatlichen Fördertopf in Höhe von 1.000 Euro. Damit werden ab einem Spendenbetrag von 10 Euro weitere 10 Euro aus diesem Topf dazugegeben. Zudem unterstützt der Energiedienstleister mit einem Starterbonus von 500 Euro für die ersten 30 erfolgreich abgeschlossenen Projekte. Wer ein Projekt finanziell unterstützt, hat zusätzlich die Möglichkeit, sich eine Prämie als Gegenleistung für die erbrachte Spendensumme auszusuchen. „Mit der Crowdfunding-Plattform haben wir eine Möglichkeit geschaffen, die Zukunft gemeinsam anzupacken und Wunschprojekte in die Tat umzusetzen. Dieser Erfolg bestärkt uns darin, gesellschaftliche Verantwortung stets weiter zu fördern und als Unternehmen weiterzuleben“, sagt Stephan Wilhelm, Vorstandssprecher der EWR AG.

 

Durch das Prinzip des Crowdfundings konnten innerhalb der ersten Monate neue Netzwerke entstehen und Synergie-Effekte positiv genutzt werden. „Die EWR-Crowd hat durch zahlreiche Spenden für die regionalen Projekte einen wirklich großartigen Beitrag geleistet. Sei es beim Weltrekord des schiefsten Turms der Welt in Gau-Weinheim oder bei einem neuen Außenspielgerät für die katholische Kindertagesstätte St. Michael in Eich – die Vielfalt der Projekte ist beeindruckend“, betont Dieter Lagois, Vertriebsvorstand der EWR AG.

 

Netzvorstand Dirk Stüdemann schließt sich an: „Wir bedanken uns im Namen der EWR AG für das tausendfache Engagement der Unterstützerinnen und Unterstützer für die Region. Durch sie alle ist die EWR-Crowd zu einer solch fundamentalen Plattform für Vereine, Organisationen und soziale Einrichtungen geworden und macht den Zusammenhalt unserer Gesellschaft erlebbar.“

 

Auch der Kooperationspartner der Plattform, die fairplaid GmbH, bewertet das eingebrachte Engagement von EWR und den Projektstartenden als äußerst positiv: „Die EWR AG und die vielen Vereine, Organisationen und Kommunen geben eine extreme Schlagzahl vor mit einer überdurchschnittlichen Anzahl an erfolgreichen Projekten. Binnen sechs Monaten durch viele Crowdfunding-Projekte eine Spendensumme von 100.000 Euro zu erreichen, ist wirklich phänomenal“, so Eva Anders, Projektverantwortliche bei fairplaid.

 

Sie sind ebenfalls auf der Suche nach Unterstützung für Ihre Projektidee? Alles zum Thema Crowdfunding sowie weitere Informationen zur EWR-Crowd finden Sie auf unter www.ewr-crowd.de