Wieder dubiose Angebote an der Haustür

08. Februar 2019 Pressemitteilungen

EWR rät: „Keine Daten preisgeben“

Wieder einmal berichten mehrere EWR-Kunden aus Horchheim und Pfeddersheim von dubiosen Vertreterbesuchen. „Dabei wurde der Anschein erweckt, man vertrete EWR“, sagt Vertriebsleiter Frank Dinter. Er betont, dass derzeit keine Mitarbeiter unterwegs sind und diese sich immer eindeutig ausweisen können.

„Kunden sollten sich bei uns melden, damit wir etwas unternehmen können. Am besten, man gibt keine persönlichen Daten preis, lässt sich aber eine Visitenkarte oder ähnliches aushändigen“, sagt Dinter. Er wehrt sich nicht gegen Konkurrenz, wohl aber gegen unlautere Methoden, denen man im Energiegeschäft immer öfter begegne.

Wer solchen Vertretern begegnet, meldet sich einfach unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 8484841 oder sendet eine E-Mail an kundenservice@ewr.de.

PDF: Wieder dubiose Angebote an der Haustür

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare.