Immer mehr E-Ladesäulen

19. Februar 2019 Pressemitteilungen

Zahlen mit EWR-Vertrag, Kreditkarte oder PayPal

EWR baut ein flächendeckendes Netz von Ladestationen in Rheinhessen und Ried. In Betrieb sind aktuell 32 Ladestationen, 5 weitere sind in der Planungs- oder Bauphase. Mit der kostenlosen eCharge-App können E-Fahrer das bundesweite Ladenetzwerk von EWR und den verbundenen 175 eRoaming-Partnern nutzen. Das Partnernetzwerk umfasst allein in Deutschland über 2.400 Ladepunkte – und es wächst stetig. Sie tanken hier ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen.

So können Kunden zukünftig Laden
Ab 1. März endet an einigen öffentlichen Ladesäulen die kostenlose Testphase und das Aufladen wird nur noch gegen Bezahlung möglich.

Über die kostenlose Smartphone-App „eCharge“ finden E-Fahrer bequem die nächste Ladestation, schalten sie zügig frei und haben den Überblick über den Ladefortschritt. Dabei kann entschieden werden, ob die Bezahlung komfortabel und kilowattstundengenau über einen EWR-Autostromvertrag oder – flexibel und ohne Vertragsbindung – mit Kreditkarte oder PayPal erfolgen soll. E-Fahrern bietet EWR dafür das Produkt „Herzmobil“ in Kombination mit dem beliebten Herzstrom an: Ökostrom für Zuhause plus Ladeflatrate für unterwegs. Alle Kunden können deutschlandweit mit ihrem E-Fahrzeug an über 2.000 öffentlichen Ladesäulen Strom tanken.

„Die automatische Steckerverriegelung sorgt dafür, dass die Kunden sicher laden und die Ladezeit für andere Dinge nutzen können“, erklärt Jürgen von Massow aus dem EWR-Vertrieb.

 An folgenden Ladestationen zahlt man ab 1. März:

  • Groß-Rohrheim, Rheinstr. 14
  • Wörrstadt, Zum Römergrund 5
  • Worms, Floßhafenstr. 7, Altes Ruderhaus
  • Wöllstein, Ernst-Ludwig-Str. 16
  • Monsheim, Robert-Bosch-Str. 8
  • Gundersheim, Auf der Weidenmühle 3
  • Bingen-Sponsheim, Alfred-Nobel-Str. 2a
  • Biblis, Darmstädter Str. 25

Kostenfreies Laden ist hier während der Eröffnungsphase noch möglich:

  • Bürstadt, Bahnhofsallee
  • Gernsheim, Golfhotel Bachgrund
  • Gimbsheim, Sportplatz sowie Marktplatz
  • Köngernheim, Bahnhofstr. 6
  • Nierstein, Rheinallee 1
  • Oppenheim, St.-Ambrogio-Ring 11

PDF: Immer mehr E-Ladesäulen

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (1)

Obermann heiner

Obermann heiner

Warum wird in Kibo die Erdgastankstelle nicht mehr in Betrieb genommen, die Kunden fragen danach.

am 20.03.2019