Teilnahmebedingungen Gewinnspiele

1. Veranstalter des Preisausschreibens ist die EWR Aktiengesellschaft, Lutherring 5, 67547 Worms.

2. Die Gewinner werden durch Los ermittelt. Berücksichtigt werden alle ordnungsgemäß abgegebenen Stimmen (wie im jeweiligen Gewinnspiel beschrieben).

3. Der Gewinner wird bis vier Wochen nach Ablauf des Gewinnspiels (Einsendeschluss) genannten Datum schriftlich benachrichtigt. Bei Angabe der E-Mail-Adresse erfolgt die Benachrichtigung per E-Mail, ansonsten erfolgt sie schriftlich.

4. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Personen unter 18 Jahre sowie Mitarbeiter des EWR-Konzerns und dessen Auszubildende.

5. Der Preis umfasst die im Gewinnspiel beschriebenen Werte. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich.

6. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Pro Person ist nur eine Teilnahme gestattet.

Datenschutzhinweis

Die zur Teilnahme am Gewinnspiel erfassten personenbezogenen Daten werden von der EWR Aktiengesellschaft grundsätzlich ausschließlich zur Durchführung des Gewinnspiels verarbeitet und genutzt. Die personenbezogenen Daten werden spätestens drei Monate nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht. Sie können der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten zur Durchführung des Gewinnspiels widersprechen. In diesem Fall werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht. Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist in diesem Fall ausgeschlossen. Sie können Ihren Widerspruch per E-Mail an info@ewr.de richten.

 

Weitere Informationen gemäß Art. 13 DSGVO

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: E-Mail: datenschutz@ewr.de

Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO

Datenempfänger: EWR Aktiengesellschaft zur Durchführung des Gewinnspiels

Ihre Rechte als betroffene Person:

Es besteht ein Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten oder auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Es besteht zudem das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt und in den Fällen des Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde:

Es besteht das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann bei der Aufsichtsbehörde Rheinland-Pfalz geltend gemacht werden.

Verpflichtung der Bereitstellung:

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie ist allerdings für die Teilnahme am Gewinnspiel erforderlich. Mögliche Folge der Nichtbereitstellung ist die Nichtteilnahme am Gewinnspiel.

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung:

Es besteht keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DSGVO.