„Jetzt habe ich das Thema aus dem Kopf. “

Daniel Fritzsche

Wer eine alte Heizung im Keller hat, kann sich stressen lassen – oder bei EWR anrufen und machen lassen. So wie Familie Fritzsche.

Nach einem Schritt über die Türschwelle des gelben Eckhauses in Abenheim wird es Besuchern im Winter zügig wieder warm – und das nicht nur wegen der Herzlichkeit der Fritzsches. „Ich muss mir keine Gedanken mehr darüber machen, ob es warm genug ist“, freut sich Daniel Fritzsche. Die Familie hat seit knapp einem Jahr eine neue Heizung. Ohne Tausende Euro auf den Tisch legen zu müssen. Wie das? Fritzsches zahlen für die Wärme – inklusive Technik, Wartung, Erdgas und Schornsteinfeger – nur einen monatlichen Grund- und Verbrauchspreis.

Gesamtpaket macht es einfach

Klar, dass man Autos least und Handys monatlich zahlt. „Bei Wärme geht das vergleichbar – mit Contracting“, erklärt Energieberater Dieter Gumbinger. Sein Team berät die Kunden umfassend über die passende Technik, organisiert den Einbau und kümmert sich auch für die nächsten fünf oder zehn Jahre um alles. So lange läuft der Vertrag. „Dieses Gesamtpaket hat überzeugt“, sagt Daniel Fritzsche.

Magazin-Leser wissen mehr

Sandra Fritzsche hatte von dem EWR-Service Heizungscontracting in der „Stadt, Land, Leben“ gelesen. „Das war uns neu, obwohl wir schon immer EWR-Kunden sind.“  Gleichzeitig war der Handlungsbedarf in Fritzsches Keller da: Ständig fiel die Heizung aus, immer wieder waren Reparaturen nötig. „Die Rechnungen dafür summierten sich“, so Sandra Fritzsche. Für die Familie keine schöne Sache. Und natürlich muss es auch Oma Katharina warm haben, die mit 93 Jahren in einem separaten Teil des mehr als 120 Jahre alten Gebäudes lebt.

Per App wird’s warm

„Nicht nur, dass wir den Komplettpreis einer neuen Anlage vor Augen hatten: Es reagierte auch praktisch kein Handwerker auf unsere Anfrage nach einem Kostenvoranschlag“, berichtet Daniel Fritzsche. Bei EWR sei es dann schnell, kompetent und sympathisch vorwärtsgegangen. Mit einem fachkundigen Installateur an der Seite wurden Brenner, Warmwasserspeicher und ein Heizkörper der Wohnsituation angepasst. „Jetzt habe ich das Thema aus dem Kopf, wenn ich beruflich in München bin. Und kann sogar per App steuern – das ist vielleicht so ein Männer-Ding“, lacht der Personalleiter. Dass die Erdgasheizung wesentlich effizienter und damit umweltschonender läuft, ist für die Familie keine Nebensache: „Das ist uns sehr wichtig.“

Ein Preis für CO2

Ab Januar 2021 erhalten Treibhausgase, die beim Heizen und Autofahren entstehen, ein Preisschild. Unternehmen, die mit Heizöl, Erdgas, Benzin und Diesel handeln, müssen Verschmutzungsrechte für Kohlendioxid erwerben. Brennstoffe werden hierdurch teurer und damit auch das Heizen. Der CO2-Preis ist Teil des Klimaschutzprogramms, mit dem die Bundesregierung Betriebe und Haushalte motivieren will, Energie zu sparen und auf klimaschonende Technologien umzusteigen. Umso wichtiger werden sparsame Heizungslösungen. EWR unterstützt Sie gerne mit Rat und Tat auf Ihrem Weg zur neuen Heizung. Mehr unter ewr.de/CO2


Sie brauchen eine neue Heizungsanlage?

 

EWR sorgt mit Herzwärme+ ab 99 Euro brutto pro Monat für wohlige Wärme in Ihrem Zuhause. Planung, Bau und Finanzierung Ihrer neuen Heizungsanlage übernimmt EWR, den Einbau ein regionaler Fachbetrieb. Sie haben keine Investitionskosten. Um Betrieb, Wartung und Störungsbeseitigung Ihrer Heizung kümmert sich EWR inkl. Erreichbarkeit an 365 Tagen im Jahr und automatischer Störungsmeldung via Internet. Interesse? Rufen Sie uns an: 0800 5523255