News & Aktuelles

Solarcheck von oben

Summend kreist das Flugobjekt über dem Dach des Einfamilienhauses – ein Flugroboter. Seine Mission: defekte Stellen an der Fotovoltaikanlage der Familie Michel aufzuspüren. Nach einer knappen Stunde hat der Pilot Dennis Happersberger den Auftrag an der 21 Kilowatt starken Anlage abgeschlossen – und schon während des Flugs Schwachstellen entdeckt: „Wir konnten direkt einige Auffälligkeiten erkennen, die Fehler zeigen“, erklärt der EWR-Experte. Der eingesetzte Flugroboter ist mit einer Wärmebildkamera ausgestattet. Ihren Aufnahmen entgeht nichts: Eine gleichmäßige Farbverteilung auf den Modulen zeigt den Idealfall. Setzen sich einzelne Modulzellen oder ganze Module farblich ab, verweist das auf Temperaturunterschiede, die ihrerseits auf einen Defekt hindeuten können. Solche Schwachstellen können den Gesamtertrag der Anlage schmälern, bei sehr hohen Temperaturen überhitzen und im Ernstfall sogar zu Bränden führen.

Bei Auftrag Drohnenflug
Im Fall Michel hat sich der Einsatz gelohnt: Acht auffällige Module hat Dennis Happersberger mithilfe des Flugroboters entdeckt. Sie sollten weiter beobachtet oder ausgetauscht werden. Auf dem Dach der Familie sind über 100 Module im Einsatz. Die ersten seit 2009, die Module der erweiterten Anlage seit 2013. Das Alter der Anlage hat Familie Michel bewogen, sie einer Kontrolle zu unterziehen. Denn defekte Stellen, die den Ertrag schmälern, fallen kaum auf, weil auch das Wetter für wechselnden Ertrag sorgt. Die Sichtung mit dem Flugroboter kam hier als schnelle und kostengünstige Möglichkeit in Betracht. „Gäbe es den Flugroboter samt Thermografiekamera nicht, hätten wir die Mängel gar nicht erst bemerkt“, gibt sich Familienvater Michel zufrieden. Seit vergangenem Jahr ist der Multicopter der EWR Neue Energien GmbH im Einsatz. Eine Kontrolle kann von jedem Fotovoltaikanlagenbetreiber beauftragt werden. Voraussetzung: das richtige Wetter, am besten Sonnenschein. Und natürlich die Aufstiegsgenehmigung von Polizei und Ordnungsamt. Ist alles erledigt, kann der Multicopter starten.