Aktuelles

EWR packt in Bermersheim am Spielplatz an

Spielplatz-Einsatz in Bermersheim vor der Höhe für die EWR-Mitarbeiter: Der renovierungsbedürftige Spielplatz der Gemeinde erhielt mit vielen fleißigen Helfern am vergangenen Freitag eine gründliche Überholung. Doch anstatt einfach nur mit Geld oder Sachspenden zu unterstützen, beschlossen die EWRler lieber selbst mit anzupacken und wählten das Projekt für ihren dritten Anpacktag in diesem Jahr.

Mit sichtlich viel Spaß und voller Elan verarbeiteten die mit Schubkarren, Schaufeln und Pinsel bewaffneten Helfer rund 1 Kubikmeter Sand, 45 Kubikmeter Holzhackschnitzel. Auch ein Fundament für die neue Reckstange wurde gegossen. Dazu gab es eine neue Treppe für den Spielturm, der auch komplett angeschliffen und neu gestrichen wurde. Komplett wird die Freude mit neuer Hängebrücke und Kleinkinderspielhaus.

45 Kubikmeter Holzhackschnitzel

Bürgermeisterin Ute Fillinger und auch EWR-Kommunalbetreuer und Projektleiter Stefan Frohnhöfer waren am Morgen noch skeptisch: Wie soll die Riesenmenge von 45 Kubikmeter Holzhackschnitzel für den Fallschutz verarbeitet werden? Aber es lief alles reibungslos in der Zeitplanung. „Vielen Dank an die 16 Helfer, die nicht nur in ihrer Arbeitszeit, sondern auch Freizeit aktiv waren“, sagte Fillinger.

So viele energiegeladene Frauen und Männer in grün-blauer Arbeitskleidung am frühen Morgen: „Das ist immer ein grandioses Bild, wenn alle mit Spaß dabei sind“, erklärte Frohnhöfer.

Für das Projekt „Anpacktag“ können sich Kommunen aus der Region bei der EWR Kommunalbetreuung bewerben und so die entsprechende Unterstützung in Form von finanziellen Mitteln und Muskelkraft erhalten. Angepackt wurde in diesem Jahr noch in Groß-Rohrheim und Hamm, die sich ebenfalls beworben hatten und gelost wurden.