Der Region etwas zurückgeben

Digitale Weihnachtsgrüße statt der klassischen Weihnachtspost – seit 2019 lautet so die Devise.  Neben einem positiven Effekt für die Umwelt wird dabei auch Geld eingespart. Diese Summe möchten wir nun wie im vergangenem Jahr einem guten Zweck zukommen lassen. 

Als traditionsreicher Energiedienstleister sind wir seit Generationen in der Region zuhause.  Für uns heißt das Verantwortung zu übernehmen und nachhaltig zu handeln. Auch die Weihnachtsgeschenke umzustellen, war da ein logischer Schritt.  Neben zahlreichen Sponsorings möchten wir besonders in der Weihnachtszeit Projekte und die ehrenamtliche Arbeit von Vereinen und Institutionen unterstützen. Anstelle der verpacksungsintensiven Weihnachtsgeschenke verknüpfen wir digitale Grußkarten mit einer Spendenaktion.

Bei der Auswahl der Projekte sind Sie gefragt – melden Sie uns jetzt Ihren Vorschlag bis 31. Oktober 2020!

Unterstützt werden Aktionen in der Region aus den Bereichen Soziales/Bildung, Natur/Artenschutz sowie Kultur und Sport. Das kann eine Initiative zur Renaturierung sein oder zum Beispiel auch ein Bildungs- oder Integrationsprojekt. Wichtig ist zu wissen, was Ihr Projekt besonders macht und weshalb wir uns für Ihr Projekt oder Ihren Verein engagieren sollen.

Aus allen Einsendungen werden dann drei Projekte ausgelost. Die Empfänger der digitalen Weihnachtsgrüße können individuell wählen, für welche der drei Aktionen wir in ihrem Namen spenden. Zusätzlich wird zwischen allen Projekten im Rahmen unserer Weihnachtsaktion öffentlich abgestimmt. 

Welche Projekte können an der Aktion teilnehmen?

  • Ihr Wunschprojekt kommt aus den Bereichen Soziales/Bildung, Natur/Artenschutz sowie Kultur und Sport und hebt sich durch besonderes Engagement hervor.
  • Ihr Projektvorschlag ist in der Region verwurzelt und verfolgt ein klares Ziel.
  • Von der Förderung ausgeschlossen sind: Privatpersonen, nicht eingetragene Vereine, politische Parteien, alternative religiöse Bewegungen und Einrichtungen sowie Projekte mit generell sehr hohen Risiken für Mensch und Umwelt (z. B. Projekte mit zu hoher Umweltbelastung) und die im letzten Jahr begünstigten Projekte.
  • Über die Spendenübergabe wird öffentlichkeitswirksam berichtet.
  • Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2020.

Hier können Sie uns Ihr Projekt vorschlagen

Kontaktformular Kontakt

Unsere Gewinnerprojekte 2019

Plant for the Planet

Junge Retter braucht die Welt! In der Plant-for-the-Planet-Akademie bilden sich Kinder zwischen 9 und 12 Jahren gegenseitig zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus, pflanzen Bäume und lernen Spannendes zum Thema Klimaschutz. Mit der Spende wird ein kostenloser Akademietag im November 2020 in der Turngemeinde Osthofen unterstützt.

www.plant-for-the-planet.de

Kinderwingert

Im Kinderwingert-Projekt übernehmen Kinder die Patenschaft für eine Rebe. In mindestens fünf Treffen im Jahr lernen sie, was sich im Wingert tut und übernehmen langfristig Verantwortung für die Entwicklung der Rebe. Dokumentiert wird das Projekt durch ein eigenes Wingertsbuch. Das Projekt gibt es in vielen rheinhessischen Ortschaften und richtet sich an 7- bis 12-Jährige.

www.kultur-und-weinbotschafter.de

Gemeinschaftsraum Altersmedizin

Seit 2014 besteht die Abteilung für Akutgeriatrie (Altersmedizin) im DRK Krankenhaus in Alzey. Bei älteren Menschen bedrohen z. B. Stürze und deren Folgen, Immobilität, Altersdepression und Demenz die Selbständigkeit. Mit der Erweiterung der Abteilung im nächsten Jahr wird ein zusätzlicher Gemeinschaftsraum, der speziell auf die Bedürfnisse der Patienten zugeschnitten ist, notwendig.

www.drk-kh-alzey.de